Abenteuer Afrika

Wasserfälle - Familien-Safariabenteuer & ein stürmisches Kap

Tag 12: Ein Geburtstagskind, Hippo Jessica & vieles mehr

9. Juli 2019

Happy Birthday Sohnemann!

Sohnemann wird heute 11 Jahre jung, was natürlich mit der Schokotorte gefeiert wird.

Eine besondere Überraschung wartet gleich heute Morgen auf ihn. Wir besuchen zusammen das zahme Nilpferd Jessica.

Vom Hippo Jessica habe ich vorab online gelesen und wollte dort unbedingt hin.

Gegen 10 Uhr erreichen wir das Grundstück am Fluss. Wir werden bereits empfangen und nehmen mit einigen anderen neugierigen Touristen auf einer Terrasse oberhalb des Flusses Platz.

Es gibt einen Infofilm über Jessica (sie hat als Babyhippo tatsächlich im Haus geschlafen) und im Anschluss eine genaue Einweisung, was wir gleich in der Nähe von Jessica zu beachten haben.

Wir sehen das Hippo schon unten am Steg warten - es hat feste Futterzeiten.

Auf dem Steg füttern wir Jessica mit Maiskörnern und anschießend trinkt sie noch Roibushtee aus einer riesigen Flasche.

Es ist total verrückt, dass wir gerade eines der gefährlichsten Tiere Afrikas GEFÜTTERT & GESTREICHELT habe!!!

Sohnemann ist das Ganze nicht geheuer, er schaut sich ds Ganze lieber aus der Ferne an und schießt Fotos.

Jessicca liebt Roibushtee

Außer Jessica wird noch der kleine Hippojunge "Richie" hier aufgepäppelt

Richie

Nach dem Besuch bei Jessica und Richie, fahren wir weiter zum Blyde River Dam.

Blyde River Dam
Blyde River Dam
Blyde River Dam Stausee

Nachdem wir auf die Staumauer geklettert sind und das Visitor Center erkundet haben, machen wir einen Stopp beim Swadini Forever Resort und essen etwas Kleines zu Mittag.

Am Nachmittag fahren wir zum Moholoholo Wildlife Sanctuary, wo wir eine Führung mitmachen.

Vor dem Eingang zum Wildlife Sanctuary empfangen uns viele Marabus.

Auch hier gibt es einen Einführungsfilm und jede Menge Informationen zum Wildtierschutz und der Rettung von verletzten Wildtieren.

Die Führung startet bei den Vögeln.


Die Löwen sind ebenfalls beeindruckend. Unser Guide erklärt uns, dass Löwen in Gefangenschaft oft viel größer und schwerer werden, als in der freien Wildbahn.

Als der Koloss an den Zaun kommt und fast "schnurrend" dem Guide seine Mähne zum Kraulen durch das Gitter drückt, ist das schon ein komisches Bild vom "König der Löwen".

Hunger!!!


Wir finden es mega spannend.

Vor allem der Leopard, der einem Stück hochgeworfenen Fleisch mit 3 Sätzen auf den Baum folgt und es fängt.

Krass - das sind echt wahre Jäger!

Der Wildhund ist wirklich knuffig...

Da könnte man ganz schnell vergessen, dass es sich um ein wildes Tier handelt

Die Hyäne schaut irgendwie etwas verwirrt...

Der Honigdachs "Stoffel" ist sogar im Internet bekannt als

STOFFEL – “The Honey Badger Houdini”


Der freche Honigdachs ist ein wahrer Ausbrecherkönig und zeigt uns jetzt auch seine Kletterkünste.

Ausbrecherkönig mit Dackelblick

Am frühen Abend verlassen wir das Sanctuary und fahren zum Haus zurück. Eigentlich wollen wir heute Abend draußen Grillen, aber der Gatte schwächelt.

Der letzte Bush Braii bei Minusgraden zeigt nun seine Wirkung:

der Gatte leidet unter einer fetten Erkältung samt erhhter Temperatur!

Mist....

Da ich mich mit dem Außengrill nicht auskenne und es auch sehr frisch draußen ist, haue ich die ganzen Grillsachen kurzerhand in den Backofen und in die Pfanne.

Morgen geht das Afrika-Abenteuer weiter - dann ist wieder jede Menge Landschaft geplant!





#hippojessica#hipporichie#hoedspruit#mayamanor#blyderiver#blyderiverdam#staudamm#see#foreverresort#nilpferd#zahmesnilpferd#hippo#südafrika#afrika#drakensberge#moholoholo#wildlife#sanctuary#jaguar#löwe#geier#marabu#berge#landschaft#limpopo#mpumalanga

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: