Nach einer kleinen Winterpause folgt heute der erste Beitrag im neuen Jahr!


Nachdem ich Weihnachten und Neujahr in der Heimat mit den liebsten Menschen verbrachte, bin ich nun schon wieder seit knapp 2 Wochen in Spanien. :)


Zunächst war ich von ein paar anstrengenden Tage mit Erkältung im Bus geplagt, doch auch diese Zeit hatte etwas Gutes. Es waren Tage, in denen mir umso mehr bewusst wurde, dass es sich fürs Erste mal "ausgereist" hat und der Wunsch nach Ruhe, Alltag und irgendwo ankommen größer wird.


Granada ist gerade für 2 Wochen meine Station. Hier genieße ich mein Airbnb-Apartment inmitten des Stadtteils Albayzin. Umgeben von historischen Gassen mit vielen gemütlichen Restaurants und kleinen Läden, in denen das andalusische Leben pulsiert.

Morgens fange ich die ersten Sonnenstrahlen mit einer Tasse Tee auf der Terrasse mit Blick auf den Kirchturm der Iglesia San Bartolomé ein, bevor es ans Arbeiten geht. Nachmittags oder Abends geht es auf Entdeckungstour, z.B. zu einem der vielen Aussichtspunkte mit Blick auf die wunderschöne Stadt und die eindrucksvolle Alhambra.

In diesen Tagen lerne ich viele Gleichgesinnte und es tut gut, ein soziales Umfeld aufzubauen. Adam aus den USA, dem ich beim Arbeiten im Coffeeshop kennenlernen. Izzy und Bronagh, ein irisch-kanadisches Pärchen, die ebenso gerade für ein paar Wochen in Granada sind. Und Simo, der Marokkaner vom Gewürze-Laden.


Ich bin dankbar für jeden neuen Tag und die einzigartigen Erfahrungen in dieser interessanten Stadt. :-)
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Alltag in Granada

Sonntag, 23. Januar 2022Gib dem Leben die Hand und lass dich überraschen, welche Wege es mit dir geh...

Coming home for Christmas

Rucksäcke sind gepackt, Bus ist gerichtet. Ein letzter Morgenspaziergang zum Strand, dann geht's die...