lucyaroundtheworld

Das ist ein toller Reiseblog!
Alle Artikel

Back on tour

TaurangaWellington Cape PalliserCape Palliser Shine Falls in der Nähe von GisborneGisborne Gisborne

Am 20.11.18 hieß es für mich meine Sachen zusammen zu packen und mein Auto wieder zustarten. Nach über einem Monat in Wellington war das nicht der leichteste Start, besonders nicht, weil es in Strömen regnete und das nicht die beste Voraussetzungen fürs campen ist. Jedoch war es genau die richtige Zeit, weil eine schlechte Wetterfront von der Südinsel hochzog und ich somit immer wieder ein bisschen aus dem schlechten Wetter raus fuhr. 

Mein erster stop war das Cape Palliser, welches im Süden der Nordinsel ungefähr auf der selben Höhe wie Wellington liegt. Es war ein sehr schöner und besonderer Ort. Danach machte ich mich auf den Weg nach oben, dieses Mal die Ostküste entlang. So stoppte ich in Hastings und Napier, wo ich zwei Freundinnen traf, mit denen ich zusammen Abi gemacht habe und die ebenfalls im Moment in Neuseeland reisen. Besonders Napier hat es mir sehr angetan, weshalb ich auch ein zweites Mal dort einen stop machen werde. 

Als nächstes machte ich mich, mit meinen zwei Freundinnen, auf den Weg nach Gisborne was einer der östlichsten Punkte der Nordinsel ist und somit sehr schöne Sonnenaufgänge zu bieten hat. 

Gisborne ist eine eher kleine Stadt, die allerdings für ihren Wein sehr bekannt ist und man viele schöne Strände  entdecken kann.

Danach ging es für uns weiter hoch in den Norden, nach Opitiki und Whakatane. Jedoch verbrachten wir dort nicht sehr viel Zeit, weil wir immer wieder vor dem schlechten Wetter flüchteten und versuchten möglichst viele Sonnenstrahlen zu erwischen. Deshalb brachte uns dieses Ziel hoch bis nach Tauranga, wo wir dann Zeit weise richtiges Glück mit dem Wetter hatten. Jedoch ist das Wetter in Neuseeland eine Sachen für sich und ist so berechenbar wie eine Überraschung. Es wechselt im Minuten Takt, weshalb es im einem Moment in Strömen regnet und man das gefühlt hat die Welt geht gleich unter und fünf Minuten später ist strahlender Sonnenschein und nur ein paar Wolken am Himmel. 

Tauranga gehört auch nach meinem zweiten Besuch zu einer meiner Lieblingsstädten auf der Nordinsel, weil es mich immer wieder mit seinen wunderschönen Stränden begeistert und dem zusammen Spiel zwischen Stadt und Natur. 

Tauranga war der letzte stop mit meinen zwei Freundinnen, welche weiter in den Norden fahren während ich mich wieder langsam auf den Weg  Richtung Süden, nach Wellington begebe. 

Die Nordinsel Neuseeland hat unglaublich viele verschiedene Orte zu bieten, die alle auf ihre eigene Art besonders sind und auch bei meinem zweiten Besuch mich sehr begeistern. 

Wellington
Wellington
Cape Palliser
Cape Palliser
Cape Palliser
Cape Palliser
Shine Falls in der Nähe von Gisborne
Shine Falls in der Nähe von Gisborne
Gisborne
Gisborne
Gisborne
Gisborne

Tauranga
Tauranga





0

Kommentare

Noch keine Kommentare