lexi-und-finni-fahren-im-mini
vakantio.de/lexi-und-finni-fahren-im-mini

Nachdem wir beim Frühstück nur Joghurt 🥄 und ein bisschen Gebäck 🍪 gegessen haben, weil ihr erinnert euch es war nicht so eine nice Auswahl, wollten wir im Hotelzimmer noch etwas Zeit totschlagen. Da wir erst ab 15 Uhr in Florenz einchecken konnten und die Fahrzeit nur 2 Stunden beträgt, wollten wir so spät auschecken, wie es geht (11 Uhr) 🕚

Da das meiste schon gepackt war, blieb uns nicht anderes übrig als im Bett am Handy zu sein. 20 Minuten später war es uns dann doch zu dumm und wir haben alles geschnappt, die Rechnung bezahlt und sind zum Auto gelaufen um es zu packen 🚗🧳

Es stellte sich heraus, dass irgendetwas am Dach des Minis verhakt war und es nicht auf gehen wollte. Blöd das wir so unsere Koffer nicht wirklich gut auf die Rückbank bekommen. Nachdem wir recherchiert haben, was das Problem sein könnte und schon überlegt haben, wie es wohl ohne offenes Verdeck geht. Haben wir es nochmal probiert zu öffnen. Und es hat funktioniert 🥳 Also haben wir alles ohne weitere Probleme eingeladen und los ging die Fahrt nach Florenz. Natürlich darf dabei nicht Fico unsere kleine Feigi fehlen 🥰

In der Toskana ist die Landschaft wenigstens etwas schöner als davor in Emilia-Romana und der Lombardei ⛰️🌳🌲 -Yeay 😇

Das einzige Problem war, da wir genug Zeit hatten und somit uns auch die schneller Mautstraße gespart haben, kurvten wir Berge rauf und runter 🎢 Was mein Magen nach dem nicht so nicem Frühstück nicht so geil fand. Auf der Strecke haben wir dann auch zwei mal Halt gemacht um Bilder und eine kurze Pause mit Snack zu machen ⛰️🥨 - danach ging es mir dann auch schon etwas besser.

Wir haben es zum Apartment in Florenz geschafft, nur leider waren noch 1,5 Stunden Zeit bis wir einchecken konnten. Da wir uns auch nicht sicher waren, wo wir da kostenlos parken können, um schon mal was zu erkunden, haben wir uns kurzerhand entschlossen zum naheliegenden Megges zu fahren und dort zu warten. Dort angekommen haben wir auch noch den letzten Parkplatz bekommen, der war nämlich gar nicht so groß 🅿️

Es gab halt Megges zu essen und am Ende noch nen Eis 🍔🍟🌯🍦

In der Zeit haben ich die ganze Zeit versucht den Gastgeber zu erreichen um dann den Zugang zum Apartment zu bekommen. Zugegebenermaßen etwas spät, upsi, aber naja. Nach Nachricht über Booking, der Angabe auf Booking, wann wir ankommen und einer Nachricht auf WhatsApp hat er dann auch irgendwann geantwortet, aber immer noch nicht die Check-In Hinweise verschickt 🥲😅 

Als wir gegen viertel nach 3 dann wieder vorm Apartment waren, hab ich ihn dann mal angerufen. Stellte sich raus, dass er am Auto fahren war und deshalb auch nicht so gut antworten konnte. 2 Minuten später hatten wir eine Reihe von Bildern, die uns alles erklärt haben 🙈

Das Chaos hat sich gelohnt, denn das Apartment ist echt schön groß, hat ne Waschmaschine, ein bequemes Bett (endlich!) und ein Parkplatz in der Tiefgrage 😌

Nach dem Einrichten haben wir uns auf den Weg zum Supermarkt gemacht. Das letzte Teil unseres Einkaufes, eine Avocado 🥑, hatte ein Problem mit dem Scancode und deswegen musste ALLES nochmal gescannt werden. Hab ich auch noch nicht erlebt. Dafür gab es etwas Smalltalk mit der trotzdem super netten Kassiererin 😇

Der Weg nach Hause war mit zwei Taschen, nem 6 Pack Wasser und der Hitze (36°C, aber gefühlt wie 42°C) etwas anstrengend, sodass wir ungefähr in der Mitte, bei nem Park, ne kurze Pause gemacht haben 🛍☀️

Zuhause wurde alles verräumt, ich habe schon mal Reis für die Bowl zum Abendessen gekocht und hab ein süßes Hotelzimmer am Meer zwischen Pisa und Genua gebucht 😍

Als wir dann Hunger bekommen haben, wurde Gemüse und Lachs geschnitten sowie angebraten und alles mit Dressing angerichtet. Yummy 😋

Mal schauen was wir jetzt noch machen. Bisschen die nächsten Tage hier planen und dann wie immer schlafen 😴


P.s. Rätsel: Wo ist Finn auf dem letzten Bild? 👀🕵🏽‍♂️🕵🏼‍♀️

Italien

Zuletzt gesehen · Gesponsert
Kommentare

Stefanie
Hab ihn gefunden! 😃 Will aber nicht spoilern 🤣

Alexandra
Hihi