drahtesel
vakantio.de/drahtesel

da die route nicht so lang war, haben wir uns etwas länger schlaf gegönnt. um 7 versuchten wir aufzustehen, aber der regen lies uns etwas warten bis wir das zelt abbrechen konnten.

nach dem abbau habe ich etwas milch erhitzt um das muesli aufzuwärmen oder aufzuweichen. das gibt einen wunderbar schön warmen bauch. diesen haben wir heute auch dringend nötig gehabt in der kälte.

die route selbst war keine grosse herausforderung. das wetter und die kälte hingegen schon. obwohl ich es mir gewohnt bin in kälte und regen rad zu fahren, war es mit den fehlenden steigungen doch etwas frisch.

kurz sind wir dann auch nach dem anstieg bei pass lueg haben wir uns einen kaffee und etwas süsses gegönnt.

etwas später fanden wir einen windstillen platz mit kurzen sonnigen aufhellungen wo wir dann mittag gegessen haben. eine suppe und frisches brot welches wir im dorf davor eingekauft haben. es braucht wenig um glücklich zu sein.

schon um halb drei waren wir im camping kastenhof in st. johann angekommen und konnten, obwohl noch nicht bezahlt, einen platz suchen. wunderschön neben einem spielplatz und einenm holzhüttchen konnten wir unser zelt aufschlagen.

da wir schon wieder regen vermuteten, haben wir uns aufgemacht um unser nachtessen zu besorgen. hörnli und ghackets mit apfelmuus war geplant. und so wurde es dann auch gekocht.

wir durften in der holzhütte kochen. gut, das kochen habe ich nicht gefragt. aber wir haben es trotzdem gemacht. und das essen war wunderbar. der wein auch.

die dusche war sehr schön heiss. für einen euro. und dafür konnten wir wunderbar lang duschen.

nun geniessen wir noch den abend in der hütte bis es dunkel wird. 


hier noch die routendaten auf strava: https://strava.app.link/bO8rBnnoqqb

#st# johann#passlueg
Kommentare