AlleineWandernZumGardasee

von und mit Thomas Effert (C)
Alle Artikel

Auf der Fahrt

Auf der Fahrt

Ich bin dann direkt von der finsteren Ecke Hauptbahnhof zurück zur finsteren Ecke Fernbusbahnhof gegangen. Und siehe da, es war noch finsterer als vor einer Stunde. Es kamen einige FlixBusse an, aber meiner war nicht dabei. Aber dann, als ich nicht aufgepasst habe, kam er, eine Doppeldeckerbus und stand am anderen Ende der Haltestelle. Also nichts wie los jetzt. Gepäck abgegeben, der Busfahrer hat mal kurz gezuckt, als ob es zu schwer wäre, aber dann eingeladen. Ich bin gespannt, ob ich mein Gepäck wieder bekomme.

Um 23:58 saß ich im Bus, rechts, sechste Reihe am Fenster. Gar nicht so schlecht auf den ersten Blick. Viel Platz für die Knie, Stromsteckdose und 150 MB freies Internet. Yippieh, die Welt ist gerettet.

Mit 2 Minuten Verspätung ging es um 00:12 Uhr am Freitag, dem 08.09.2017 los. Jetzt ist es 00:36 und wir laden am Flughafen noch weitere Fahrgäste ein - ich sitze noch immer alleine.

Ich bin gerade am Überlegen, ob ich Hunger habe. Oder doch nur Lust. Keine Ahnung. Ach ja, müde bin ich auch.

00:41 Uhr und ich sitze nicht mehr alleine. Sehr multikulti hier im Bus, wusste gar nicht, dass die soweit fahren. Haha, der ist ja lustig.

00:43 Uhr es geht weiter. Na klasse, der Fahrer hat dann doch mal kurz gebremst, als er unter der Brücke durchfahren wollte. Ich hoffe es war die Antenne, die an der Brücke gekratzt hat.

Mein Sitznachbar hustet ständig. Na prima!!!!!!!

Ich habe die Nacht tatsächlich überlebt. Eine sehr interessante Erfahrung.

Der ZOB in München hat mich schwer beeindruckt, da muss Frankfurt noch etwas an sich arbeiten.

Nach einem Latte mit mitgebrachten Brötchen zum Frühstück habe ich sehr gespannt auf meinen Bus gewartet. Und siehe da, ich habe einen guten Platz ergattert. Erste Reihe rechts. Super Ausblick!

Etwas früher als geplant ging es kurz vor 08:15 Uhr los. Blauer Himmel, herrlicher Sonnenschein, auch wenn es eben am ZOB noch etwas frisch war.

Wir sind inzwischen auf der A95 in Richtung Garmisch unterwegs, am Starnberger See vorbei und um 08:50 Uhr Iffeldorf, die Wahlheimat des Wander-Svenis passiert.

Übrigens, seit ca. 15 Minuten kann man die Berge sehen - genial.

So, jetzt genieße ich die Fahrt und melde mich bestimmt heute noch mal. 

Bis später.

1

Kommentare

Noch keine Kommentare