sunreiser

Immer der Sonne hinterher

Hurghada - Makadi Bay

Die Riffe in Ägypten sind und bleiben ein Teil der schönsten Weltweit. Selbst wenn Hurghadas "tote Riffe" von vielen bejämmert werden, gibt es weiter südlich, genauer in Makadi Bay noch reichlich Leben.

Direkt vor dem Strand befindet sich das Hausriff, welches für Schnorchelneulinge einiges zu sehen bietet. Für erfahrene Schnorchler ist es wahrscheinlich etwas langweilig. Dafür gibt es aber zahlreiche Ausflüge zu benachbarte Riffe, wo es wirklich sehr viel zu entdecken gibt!

Makadi Bay

Makadi Bay besteht aus mehreren Hotelkomplexen und ist ein "eigener Bereich" - sprich von einer Mauer umgeben, selbst bei der Einfahrt gibt es Kontrollen. Was auf der einen Seite gut ist, allerdings fühlt man etwas allein gelassen und es gibt nicht mehr als das kleine Dorf.

Für alle Pauschalurlauber sehr empfehlenswert, denn bis auf die klassischen Ausflüge in die Wüste (Tour mit Quads, Kamelreiten, etc.), oder ein Bootsausflug um am morgen die Delfine zu beobachten, gibt es nicht wirklich.

Das Wetter

Ja, was soll man dazu sagen: es ist heiß. Wir waren im August dort und es hatte (nicht nur gefühlte) 40 Grad. Am Strand lässt es sich durch eine leichte Brise aushalten und die trockene Luft ist für viele bei weitem nicht so schlimm wie die feuchtere (bspw. auf den Malediven, Thailand, ...). Für uns war es auf den Malediven heißer, aber das ist dann Gefühlssache :-)

#ägypten#hurghada#schnorcheln#tauchen#meer#strand

Kommentare