silvisabenteuer

Auf ins Abenteuer in Australien! ->Fortsetzung: silvisabenteuer.blogspot.com
Alle Artikel

In und um Coffs Harbour

An einem Strand bei Coffs HarbourMinigolfanlage im Fun Banana ParkAndi beim Versuch den Ball über einen Wassergraben zu schlagenAndi beim MinigolfenSilvia beim MinigolfenSilvia macht ihn rein!Andi am StrandDer Sand war ungewöhnlich grobBunte Steine am StrandIch auf den bunten SteinenAndi beim Klettern auf die bunten SteineKleines Fotoshooting: Rennen am StrandWer rennt schneller?Eingang zum Botanic GardenIn einem Gang mit BewuchsLecker Eis!Wir beim KräutergartenAloe VeraWitziger Name: Cherry PieGanz weichAndi spielt Sonnenuhr - hat ziemlich gut funktioniert!Der Eingang zu den GewächshäusernIm Gewächshaus mit den vielen BromelienAndi bleibt fast am Kaktus hängen, wenn er durch die Tür kommtAlle Farben!KaktusblüteHübsche bunte BlätterDer Hauptweg im Botanic GardenAm Strand in Coffs HarbourAndi riecht mal ProbeVögel im Park bei unserer Übernachtungstankstelle in MacksvilleSchön buntWeißer Ibis mit KükenWitzige LaufvögelVogelteich am AbendSoo viele weiße Ibisse - die gibt's an der südlichen Ostküste überall!

Am 14.12., also letzten Mittwoch, sind wir morgens von unserer Rest Area Richtung Coffs Harbour losgefahren. Kurz vor der Stadt gab es einen Freizeitpark namens „The Big Banana“, in dem man minigolfen, sommerrodeln, Wasserrutschen runterrutschen, eislaufen, ins Theater gehen und Lasertag spielen konnte. Sehr abwechslungsreich das Ganze! Wir haben dort angehalten und uns eine Runde Minigolf gegönnt. Das haben wir schon ewig nicht mehr gemacht und da hatten wir Lust drauf! Für deutsche Verhältnisse waren die 12$ pro Person für ein Spiel zwar ziemlich teuer, aber wir empfanden es als normalen Preis und da wir ja zurzeit kein Geld für eine Unterkunft ausgeben, haben wir uns das gegönnt. Die Bahnen waren auf kleinem Raum ziemlich zusammengequetscht und mehr wie ein Miniaturgolf mit Rasen, Wasser und Sandlöchern aufgebaut als das bei den deutschen Minigolfbahnen der Fall ist. Deshalb waren die einzelnen Bahnen auch nicht so abwechslungsreich, aber es hat trotzdem Spaß gemacht. Andi hat sogar zweimal eine 1 geschafft und ich hab zumindest einmal nur einen Schlag gebraucht. Aber es gab auch Bahnen bei denen wir uns 6 Punkte eingeheimst haben :D Also alles in allem ein interessantes Spiel und am Ende war tatsächlich die 18. und letzte Bahn für den Sieg ausschlaggebend. Dort war ich mit 2 Schlägen am Ziel während der Andi gar nicht getroffen und so 6 Punkte bekommen hat. Damit hab ich mit 3 Punkten Vorsprung gewonnen. Wuhuu!!

Nach dem Minigolf sind wir die Küste ein Stück weiter nach Süden gefahren und wollten am Sapphire Beach halten. Den haben wir aber leider irgendwie nicht gefunden und sind schließlich am Bells Beach gelandet, einem Nachbarstrand. Dort gab es schöne, bunte Steine am Strand und wir haben einen kleinen Spaziergang und ein paar Fotos gemacht.

Nach den Erlebnissen des Vormittags sind wir zum Mittagessen in den botanischen Garten direkt in Coffs Harbour gefahren. Er heißt „North Coast Regional Botanic Garden“ und liegt in einer Biegung der Coffs Creek, sodass er wie der botanische Garten in Brisbane quasi von 3 Seiten von Wasser eingeschlossen ist. Im Garten haben wir uns einen Picknicktisch gesucht und dort, umgeben von einem natürlich gehaltenen Wald und den Mangroven am Wasser, unsere Reste vom Vortag gegessen. Danach sind wir zu dem kleinen Café am Eingang des botanischen Gartens zurückgegangen und haben uns ein Eis geholt. Eigentlich stand das nur dem Gewinner des Minigolf-Matches zu, aber ich wollte mal nicht so sein und hab dem Andi auch erlaubt ein Eis zu nehmen.

Mit dem Eis ging es dann gemütlich durch den Garten, wir haben uns ein paar Blumen angeschaut und die ruhige Atmosphäre genossen. Der Park dort war wirklich ein schöner botanischer Garten mit vielen verschiedenen Bereichen und alten Pflanzen! Die Glashäuser mit den Bromelien, Orchideen und Kakteen war ein besonderes Highlight. Das sah einfach toll aus.

Beim Kräutergarten hat dann sogar einer der Gärtner dort ein Foto von uns gemacht. Sobald man zu zweit unterwegs ist und einer den anderen fotografiert, wird man sofort gefragt, ob man zu zweit ein Bild will. Das ist immer total lieb und wir haben das bisher nur einmal, auf dem Mini Farmers Market in Ballina, abgelehnt, weil da ein Poser-Foto übertrieben gewesen wäre :D

Nach dem Botanic Garden sind wir nochmal kurz zum Hafen von Coffs Harbour gefahren und haben uns den Strand dort angeschaut, aber der Wind war ziemlich heftig und wir sind dann lieber weiter zur Library gefahren. Als die Library geschlossen hat, waren wir noch einkaufen und sind dann zu unserem Übernachtungsplatz in Macksville 60km entfernt gefahren. Das war diesmal der Parkplatz einer Tankstelle mitten in der Stadt, weil es leider keine anderen kostenlosen Plätze gab. Ein Trost war, dass wir kostenlos duschen konnten und es fürs Abendessen einen netten Park nebenan gab, in dem man haufenweise Vögel beobachten konnte. Leider war es nachts halt doch ziemlich laut und der Andi konnte nur ganz schlecht schlafen. Ich hab dagegen komischerweise richtig gut geschlafen :D

Am nächsten Morgen gab es dann noch die Überraschung, dass die Toiletten (und damit Duschen) gesperrt waren, weil es irgendwelche Probleme mit dem Abfluss gab. Wir mussten auf ein Dixiklo neben den ganzen Trucks gehen… Zum Frühstück sind wir dann in einen Park neben dem Nambucca River gefahren, weil wir dachten, dass es dort ruhiger ist. Leider haben die da grade als wir frühstücken wollten angefangen die Fertigteile eines Stegs aus dem Wasser zu heben und zu verladen, sodass es wieder laut war. Wir hatten echt kein Glück. Aber was soll man machen und so haben wir einfach zu Ende gefrühstückt und uns dann in den Tag gestürzt. Und es sollte was wirklich tolles zu sehen geben!

6
121 mal gelesen
  • Kommentare

    Petra
    Sehr witzig : das "Merry Christmas" Schild am Eingang zum Botanischen Garten .))
    ..... und dass so viele bunte Vögel gibt, die man bei uns nur in Käfigen sieht!

    Dinge, die du vor Ort erleben kannst: