silvisabenteuer

Auf ins Abenteuer in Australien! ->Fortsetzung: silvisabenteuer.blogspot.com
Alle Artikel

Erster Flug, zwei Tage Dubai und zweiter Flug

gegenüber der Marina MallAbreise nach Frankfurt mit dem ZugFlughafen DubaiEmirates Business ClassSkihalle in DubaiAussicht von einer der vielen klimatisierten BrückenGroßstadtMarina MallAtlantis Hotel auf der Palm JumeirahWir vor dem Atlantis Hotelin der MonorailMonorail auf der Palm JumeirahEssen in der Dubai MallDubai Mallam Strand mit Burj al Arab im HintergrundWüstenexpedition an den StrandBurj KhalifaDubai Fountainsim 124. Stock des Burj KhalifaAussichtFlug nach PerthAussicht

Jetzt ist es tatsächlich soweit. Die ersten Tage des großen Abenteuers sind schon vorbei. Und waren wirklich anstrengend.

Dabei hätte unser erster Flug nicht komfortabler laufen können, da wir ein Upgrade bekommen haben und schließlich die 6 Stunden von Frankfurt nach Dubai in der Business Class geflogen sind :D Dort war das Essen wirklich ziemlich lecker, der Service top und die Beinfreiheit fantastisch! Da konnte man gut auch noch ein bisschen schlafen, weil wir über Nacht (22:20 bis 6:00) geflogen sind.

Nach der Ankunft in Dubai mussten wir feststellen, dass unser Hotel doch etwas außerhalb lag und wir mit der Metro 45 Minuten fahren und dann nochmal 20 Minuten zu Fuß gehen mussten. Und es war sooo heiß! Sehr ungewohnt für einen Europäer. In den Morgenstunden ging es noch, aber Richtung Mittag/Nachmittag musste man sich nur für 2 Minuten draußen hinstellen und sich nicht mal bewegen und man war komplett durchgeschwitzt. Sowas hab ich echt noch nicht erlebt. Ich kann sehr gut verstehen, warum sich dort alle nur drinnen aufhalten und von den Metrostationen zu den Malls oder anderen wichtigen Punkten klimatisierte Tunnel verlaufen, durch die die Menschen strömen. Draußen sieht man seeehr selten jemanden laufen. Überhaupt ist die ganze Stadt eher für Autos ausgelegt. Riesige Autobahnen und riesige Dimensionen in allem.

Aber zurück zum Anfang: Nachdem wir uns im Hotel frisch gemacht hatten (einchecken konnten wir so früh leider noch nicht), haben wir uns zur Marina Mall aufgemacht. Dort sind wir etwas rumgelaufen und haben uns von den Hochhäusern im Marina-Viertel beeindrucken lassen. Mit der Tram sind wir dann noch eine Schleife gefahren, um uns auch das Hafenbecken anzuschauen und einen Gesamteindruck zu bekommen. Danach sind wir zur Palm Jumeirah gefahren. Das Ticket für die Monorail, die auf die Palmeninsel fährt, ist leider nicht in dem Tagesticket für die Metro enthalten, sodass wir dort nochmal zahlen mussten. Die Fahrt war aber wirklich schön, man fährt genau auf das berühmte Atlantis-Hotel zu. Kaum angekommen, waren wir dann aber doch enttäuscht, dass man von der eigentlichen Palmeninsel nichts erkennt. Alle Strände, von denen man einen Ausblick auf die Stadt hätte, sind Privatstrände von Hotels oder gehören zum großen Waterpark (der übrigens 80€ pro Person Eintritt kostet!!). Da es an diesem Nachmittag wie bereits geschrieben, auch ziemlich heiß war, konnten wir also nichts mehr machen als wieder zurückzufahren. Wir sind dann auch gleich ins Hotel, wollten uns ausruhen und am Abend nochmal los. Daraus wurde aber nichts, weil wir so fertig waren und um halb 7 im Zimmer eingeschlafen sind. Das nächste Mal wach war ich dann um 11, hab noch einen Wecker um 8 gestellt und dann weiter bis zum Wecker geschlafen. Das hat echt gut getan! Und die Zeitverschiebung von 2 Stunden war somit auch gleich erledigt.

Am nächsten Tag waren wir sehr froh, dass wir im Hotel frühstücken konnten, weil wir ja kein Abendessen am Vortag hatten. Und das Frühstück hat uns auch richtig gut geschmeckt. Wir haben dann gleich ausgecheckt und wollten in der kühlen Lobby noch unseren Tag planen, da haben wir eine deutschsprachige Touristenführerin getroffen, die auch schon in Australien war und uns für Dubai noch gute Tipps gegeben hat. So haben wir nicht die „Altstadt“ von Dubai angeschaut (die wohl nicht so sein soll, wie man sich das als Touri vorstellt), sondern sind stattdessen zum Strand gefahren und haben von dort den Ausblick auf die Palm Jumeirah und den Burj al Arab genossen. Dieser Strandausflug hatte allerdings eher was von einer Wüstenexpedition und das Meerwasser war bestimmt 35 Grad warm! Danach haben wir uns zu DER Touristenattraktion aufgemacht, dem Stadtviertel mit der Dubai Mall und dem Burj Khalifa. Diese Mall ist wirklich riiiieesig! Wohl die größte der Welt. Und dort gibt es auch das größte Aquarium der Welt. Und draußen gibt es den wirklich seeartigen Brunnen mit den Dubai Fountains, deren Wassershow wirklich total schön ist. Jede halbe Stunde gibt es dort eine Show und wir haben eine von unten und gleich drei von oben, vom Burj Khalifa aus, gesehen. Dort haben wir dann nämlich um 9 Uhr abends ein Ticket gebucht. Davor sind wir nochmal „schnell“ zum Hotel zurückgefahren und haben unsere Rucksäcke abgeholt. Die konnte man dann vor dem Hochfahren kostenlos in dem storage lagern. Und oben war es wirklich toll! Sooo eine schöne Aussicht! Die ganzen Hochhäuser und Straßen und alles so klein! Echt Wahnsinn. Und dabei waren wir noch nicht mal ganz oben, sondern „nur“ im 124 und 125 Stock :D

Dort oben haben wir dann also unseren Dubaiausflug abgeschlossen und sind dann direkt zum Flughafen weitergefahren. Um Mitternacht waren wir dann dort und um 2:55 sollte unser Flieger weiter nach Perth gehen. Diesmal haben wir auch kein Upgrade bekommen und mussten uns tatsächlich mit der gebuchten Economy-Class zufrieden geben. Da hat man dann aber nochmal wirklich gemerkt, was für ein Luxus uns da beim ersten Flug widerfahren ist! Vor allem, weil meine Kopfstütze vom Sitz falsch herum montiert war und ich sie aber andersherum nicht eingebaut bekam. Und bis mich mal eine Stewardess bemerkt hätte, wie ich da mit der Kopfstütze rumwedle, sind bestimmt 5 Minuten vergangen :D

Aber letztendlich hat schon alles gepasst und der Flug verlief gut. Es war nur wirklich sehr lange und ich war froh, als wir endlich gelandet sind. Dann haben wir vom Flughafen in Perth wieder sehr lange (ca. 1,5 Stunden) mit zwei Bussen zu unserem Hostel gebraucht (irgendwie hat das mit den zentralen Lagen der Unterkünfte beim Buchen im Reisebüro nicht so ganz geklappt). Aber dort sind wir dann doch auch gut angekommen und freuen uns jetzt auf 4 Tage in Perth :)

6
1221 mal gelesen
  • Kommentare

    Ta
    Superschöne Fotos und klingt nach einem aufregenden Start in euer Abenteuer! ;) Schöne Tage in Perth und passt auf euch auf! lg Tanja

    Dinge, die du vor Ort erleben kannst: