Samantha's

Kleine Reise und Abenteuer zugleich!
Alle Artikel

Famous Baby - Hashtag Hollywood

Famous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag HollywoodFamous Baby - Hashtag Hollywood

Es war der 22. November! Ein besonders toller Tag. So wo fang' ich denn da an. Zuerst einmal ist mein Mitbewohner selbst recht frisch in Los Angeles, genau gesagt er ist zwei Wochen vor meiner Anreise in das Haus eingezogen. Somit auch noch total fremd. Er hatte mich gefragt ob wir ich Lust hätte mit ihm eine kleine Tour zu den Hotspots in LA zu machen. Habe dann Carina mit an Board geholt, somit war die Sache geritzt. Wuuuhuuu konnte es gar nicht abwarten. War so aufgeregt. Auf los geht's los. Ryan, so heißt übrigens mein Mitbewohner oder Vermieter oder wie ihr das auch immer nennen wollt! Sind dann erst einmal Richtung Downtown gefahren, wir hatten hungrige Mäuler an Board *Lach*. Ryan hatte wohl einen super Geheimtipp von einem Bekannten erhalten, dass muss der Knaller schlecht hin sein. Also gut... 

Eggslut sollte dieser Hammerladen sein. Es sah schon echt lecker aus. Jedoch hatte ich mein Frühstück schon und mir war es auch ehrlich gesagt nicht wert für Eier fast 30 Minuten anzustehen. Ja ihr habt richtig gehört! Die Schlange hat nicht mehr aufhören wollen. Auf dem Bild auch gut zu erkennen: Bei den zwei Damen in den kurzen Hosen war das Ende der Schlange und ich stand beim Bild machen an der Essensausgabe. Habe es leider verpasst von dem Essen Bilder zu machen, es war eigentlich ein Bagel mit Rührei und anderen gewünschten Schichten drauf. 

Das Schild fand ich auch witzig.

Frühstück war für Ryan und Carina erfolgt, dann fuhren wir endlich in Richtung Hollywood. 

Die berühmte Film School in Hollywood.

Da wären wir - Juhu. Einer meiner größten Träume wird gerade wahr. 

Walk of Fame. 

Bester :-)
Musste ich unbedingt festhalten.. noch niemals zuvor sowas gesehen *lach*
Ja in Hollywood wollen sie halt auch etwas Schnee haben, verstehe ich ja :-P

Was ich persönlich nicht wusste, dass der Walk of Fame nicht nur aus Schauspielern besteht. Hier werden auch Sänger, Berühmtheiten aus dem Theater oder auch aus TV-Shows mit einem Stern geehrt.



Mein ganz persönlicher Stern. :-)

Ganze 20 Dollar hat mich der Spass mit den 3 Herrschaften hier gekostet, aber für solche coolen Bilder kann man das mal investieren.


Der Palast von Scientology ist auch hier in Hollywood vorzufinden :-/

Könnt ihr es ganz klein erkennen... da geht es nämlich jetzt hin.

Mussten erst einmal eine geeignete Stelle suchen, um dieses Schild gut von nahem zu sehen. Aber nach längerem Suchen haben wir wirklich tolle Schnappschüsse machen können. Schaut selbst.

Das ist noch nicht nah genug. 

juhu geschafft! Einfach klasse. Den Moment habe ich echt genießen müssen.

Den Tag haben wir dann am Strand ausklingen lassen, sind dann zum nahegelegenen Santa Monica Beach gefahren. Ein weiteres absolutes Highlight. Der Weg dorthin hatte auch kleine Überraschungen für mich übrig.

Verliebt in diese tollen Palmen.
So endlich da.
Darf ich vorstellen der Santa Monica Pier. 
Weltberühmt und ich bin hier... kann kaum glauben!

Es war sehr heiß an dem Tag, da ging's unter Umständen etwas besser mit dem Baden.

Wahnsinns Anblick... schaut euch das an! 

Haben dann am Strand noch eine Kleinigkeit gegessen und uns zwischenrein mal Alkohol gegönnt *lach*. War zusammenfassend ein sehr, sehr toller Tag. 
Als wäre das nicht schon genug bin ich doch noch mit auf ein Friendsgiving. Es war schließlich ein Tag vor Thanksgiving. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen, Carina ist früher heim. Ich habe mich dann noch durch diese ganzen Leckereien durchprobiert. Der Sinn von Friendsgiving ist wohl viele Freunde einzuladen und jeder bringt eine Kleinigkeit mit. Ryan nannte es Thanksgiving für Arme. Ich war zwar todmüde aber es war dort wirklich noch ein sehr lustiger Abend. Die ganzen unterschiedlichen Nationalitäten kennenzulernen. Ich glaube es war fast der ganze Erdball vertreten *lach*
Wir hatten Spanien, Thailand, China, Deutschland, USA und Mexico dabei. Okay Erdball ist vielleicht übertrieben. War trotzdem richtig interessant sich mit den ganzen Leuten zu unterhalten und diese ganzen verschiedenen Akzente. 
Apple Pie und Stuffing gehört nun auf meinen erweiterten Speiseplan :-)

Als wir dann gegen 22 Uhr daheim waren, war ich aber sowas von platt. So viele Eindrücke heute gesammelt, dass muss man erst mal verarbeiten. Schlaft gut meine Lieben. Ich hau mich dann auch aufs Ohr :-)
0

Kommentare

Noch keine Kommentare