reisetraeume
vakantio.de/reisetraeume

Wahrscheinlich denkt ihr, dass ich faul zum Schreiben war. Faul trifft zu, aber nicht zum Schreiben sondern generell. Nach meinen intensiven Sightseeing-Tagen in Hong Kong hatte ich mir für hier ja erst einmal ein paar Tage Sightseeing-Verbot erteilt. Daran habe ich mich auch gehalten! Ich gehe die Tage hier sehr entspannt an und genieße die Zeit in vollen Zügen. Bisher hat jeder Tag mit 30 Grad und Sonnenschein begonnen. Das Frühstück genieße ich bei Blick auf's Meer, mit frisch gemachten Omelett, frischen Obst und bin schon morgens in mein Buch vertieft. Die ersten Tage habe ich wirklich von morgens bis spätnachmittags auf der Liege verbracht, gelesen, geschlafen und mich im Pool oder Meer abgekühlt. Wobei das Meer eigentlich keine Abkühlung ist, denn es ist warm wie eine Badewanne. Zur noch intensiveren Entspannung habe ich schon die ein oder andere Wellnessanwendung genossen. Diese habe ich aber außerhalb vom Hotel machen lassen, da dieses unverschämte Preise nimmt. Ich habe 100 Meter entlang am Strand entfernt von meinem Hotel eine kleine Strandhütte gefunden wo Massagen und andere Wellnessanwendungen angeboten werden und man nur 1/5 von dem im Hotel verlangten Preis bezahlt. Für eine einstündige Aloe Veda-Massage habe ich ca. 13€ bezahlt.  Zum Abendessen habe ich zehn Minuten fußläufig von meinem Hotel ein total süßes Lokal gefunden wo man richtig lecker thailändisch essen kann und die tolle Fruchtcocktails machen. Sowohl optisch als auch geschmacklich ist jedes Abendessen Urlaubsfeeling pur.

Am Sonntagvormittag habe ich mich mal von der Sonnenliege entfernt und bin mit dem kostenfreien Hotelshuttle in den zwanzig Minuten entfernten Ort Chaweng gefahren. Dieses ist einer der Haupturlaubsorte auf Koh Samui, wo vor allem abends wohl ordentlich was los ist und man es etwas mit dem Ballermann vergleichen kann. Tagsüber war dort nicht viel los, die Lokale, Restaurants und Läden waren leer. Man könnte sagen, dass Chaweng wohl von der letzten Partynacht noch schlief. Meinem Vorhaben am Geldautomaten Bargeld zu ziehen, konnte ich erfolgreich nachkommen. Ich habe dann ein bisschen durch einen Supermarkt gestöbert und uns bekannte Süßigkeiten in anderen Geschmacksrichtungen für meine Lieben Zuhause gekauft und bin die  Ein weiterer Grund warum ich nach Chaweng wollte war, dass es dort das Hard Rock Cafe von Koh Samui gibt und ich gern unsere Gläsersammlung erweitern wollte. Leider erging es mir hier nicht anders als uns damals auf den Bahamas, dass ich leider die Info bekam, dass die Standardgläser, die wir nun mal sammeln "sold out" waren. Da ich darüber so frustriert war und es sehr heiß war, habe mich mir in einem klimatisierten Spa eine 40-minütige Fuß- und Wadenmassage für umgerechnet 6€ gegönnt. Das war mein Ostergeschenk ;-). Nach der Massage bin ich mit dem Hotelshuttle zurück ins Hotel gefahren und habe mich auf der Liege von meinem kleinen Ausflug erholt.

Am Dienstag sollte es soweit sein mir einen großen Traum erfüllen zu können, nämlich Elefanten ganz nah zu sein und mit ihnen auf Tuchfühlung gehen zu können. Diese Tour hatte ich bereits im Vorfeld meiner Reise von Deutschland aus gebucht. Nach langer Recherche habe ich mich für den Anbieter bzw. das Areal Koh Samui Elephant Sanctuary entschieden. Bei der Auswahl ging es mir darum, dass die Elefanten ein, soweit es geht, ihr Natur getreues Leben führen können und dass, nur um die Touris glücklich zu machen, kein Elefantenreiten und auch kein Baden mit den Elefanten angeboten wird. Der Ausflug zu den Elefanten war sehr beeindruckend und unvergesslich, den Dickhäutern so nah zu sein, sie füttern und anfassen zu dürfen. Da ich zu dieser Tour schon früh morgens aufgebrochen bin, war ich gegen Mittag wieder zurück im Hotel und konnte die unvergesslichen Eindrücke erstmal beim Sonnenbaden wirken.

Die Hälfte meiner Zeit auf Koh Samui ist schon um und die Gedanken schweifen schon Richtung Bangkok und natürlich auch nach Hause. Nun habe ich noch eine Woche bevor ich am Check-In-Schalter in Bangkok stehe und mein Koffer einen Aufkleber mit der Aufschrift "Frankfurt" bekommt.

Thailand

Zuletzt gesehen · Gesponsert
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: