nokoparttwo
...oder wie 10 Kids und 2 Lehrerinnen auszogen, um Amerika zu entdecken ...

Chicago - part two

Alle freuten sich auf den heutigen Tag. Wir hatten unendlich viel Zeit um ganz Chicago zu besichtigen - allein. Die Lehrer hatten im Voraus Tickets für eine "hopp on-line hopp off" Busfahrt organisiert. Dieser ist durch ganz Chicago gefahren und hat an zwölf Stationen gehalten, man hätte an jeder aussteigen und wieder einsteigen können. Da wir in den vergangenen Wochen kein Sport getrieben haben und uns mit Burgern füttern ließen, war unsere Kondition nicht mehr die beste. Also sind wir alle 12 Stationen als Gruppe abgefahren und an der letzten Ausgestiegen - Navy Pier. Hier sind wir mit einem Riesenrad gefahren um die Aussicht zu genießen. An dieser Stelle ein großes Lob an Frau Teutloff, die fast gestorben wäre vor Angst, die Situation dennoch ziemlich gut gemeistert hat. Danach konnten wir uns frei in Chicago bewegen, immer in Gruppen. Ich bin mit Laura Z, Frau Teutloff und Frau Hinz zum Aquarium gegangen. Vielleicht hätten wir uns davor informieren sollen, denn als wir nach einem einstündigen Spaziergang dort ankamen, war die Schlange viel zu lang und wir konnten nicht rein. Macht ja nichts, der Spaziergang am Pier war sehr schön, wir hatten Sonne und fühlten uns zum ersten Mal nach zwei Wochen sportlich.

Nach der Enttäuschung des Aquariums haben wir uns zu der bekannten Chicago Bean begeben. Dort war es jedoch ziemlich voll und die Bean war schnell besichtigt und fotografiert. Unsere Lehrerinnen sind dann ins berühmte Art Museum gegangen, Laura und ich sind einfach durch Chicago geschlendert und haben uns in ein Café gesetzt (Überraschung, es war Starbucks).

Dann haben wir gegen frühen Abend den Bus genommen, sind noch mal alle 12 Stationen abgefahren und haben die Zeit für Mädchen Gespräche genutzt. Unterwegs haben wir noch die Jungs aufgegabelt und sind dann zusammen ins Hotel. Nach einer Runde Baseball auf dem Flur haben wir uns alle Pizza bestellt und sie auf dem Hotel Flur gegessen. Das war ein wirklich schöner Abschluss des Abends und wir alle haben in enjoyed.


Elisa P. 

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Da waren aber auch ...

... die vielen Demonstrationen, die ich in Santiago, La Serena und Antofagasta - aus sicherer Entfer...

Hallo Fuji-san!

09. und 10.11.2019 – Wochenendausflug an den Fuß des Mt. Fuji 富士山Bei wunderschönstem Herbstwetter gi...