Markus in den Bergen

Wir brechen ab 🥺

Einige haben sich schon gefragt, warum es hier die letzten Tage so ruhig war und es nichts Neues von uns gab - wir mussten die Reha leider abbrechen und sind seit gestern wieder zu Hause. 

Markus bekam wieder Husten und hatte leicht erhöhte Temperatur 🤒  (38 Grad) - der Doktor wollte uns erneut isolieren, während andere Mütter mit fiebernden Kindern im Speisesaal an unserem Tisch saßen und Markus erneut durch anhusten angesteckt haben - keine Ahnung nach welchen Kriterien da entschieden wird. 

Leider ließ auch die Behandlung sehr zu wünschen übrig, nachdem alles so vielversprechend begann. Es wurden lediglich die Allergietests durchgeführt und eine Stuhlprobe untersucht. Keinen interessierte es, wie oft Markus Durchfall hatte, ob es eventuell eine Verbesserung gibt. Da in der Klinik nur mit Fertigprodukten gekocht wurde, ging es Markus immer schlechter. Auch sein Hautbild wurde immer schlechter, obwohl wir damit bis zur Anreise gar keine Probleme hatten. 

Auf meine Frage, was ich nun jetzt hinsichtlich des Durchfalls tun kann, bekam ich keine Antwort. In der Klinik könnte nichts für ihn getan werden und bis ein Fructosetest gemacht werden kann (frühestens mit 4 Jahren 🥺🥺🥺) werde ich wohl damit leben müssen. 

Sehr ich das nur so besorgniserregend? Reagiere ich etwa über? Ist es denn normal, dass ein kleiner Mensch über Monate (!!!) hinweg Durchfall hat und es keinen interessiert? 

Ich bin wahnsinnig enttäuscht und sehr traurig, dass ich meinem Sohn nicht helfen kann - und so langsam komme ich tatsächlich an meine Grenzen. 

Kommentare

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

Oberstdorf

Tag 18 Den heutigen Tag haben wir in Oberstdorf verbracht. Auch wieder so ein wundervolles Stückchen...

Testergebnisse

Tag 17 Die Testergebnisse sind endlich da... und nach mehrfachen Bitten, wurden sie mir auch endlich...

#gönndirwas

Tag 16Heute ging es das erste Mal ohne Tränen in die KiTa, dass ist ein beruhigendes Gefühl. Die Erz...