Sophia on the road

Onlinetagebuch während ich in Australien und Neuseeland bin, oder bei jedem nächsten Reiseziel das in der Zukunft noch kommt :) 📍 currently in New Zealand
Alle Artikel

Time to say goodbye - auf nach Doha / 23.10.18

Flughafen Begleitungsgang und wirTime to say goodbye - auf nach Doha / 23.10.18

So, jetzt sitz ich nach dem überraschenderweise bei mir tränenlosen Abschied am Flughafen, zu dem mich Bra, Janna, Lena und Kathi begleitet haben, und 5000 Gruppenbildern und -umarmungen im ersten Flugzeug von dreien auf der langen Reise nach Cairns, Australien, und weiß immer noch nicht richtig bescheid. Ich hab's noch nicht ganz realisiert, dass wir übermorgen auf der anderen Seite der Erde sein werden und ich dann 5 Monate nicht in meinem eigenen Bett schlafen kann.
Mein Rücken tut jetzt schon weh - nach gerade mal einer Stunde in der Luft - wie soll ich dann die anderen ca. 23 Stunden überleben?
Linni schläft gerade, aber es soll bald "Dinner" geben, dafür haben wir sogar ein Menü bekommen. Neben mir sitzt ein netter Asiate mit dem wir die Reinigungstücher, die wir von dem Flugpersonal in Mengen bekamen, geteilt haben. Wir verstehen aber leider nur Schakalaka von dem, was er sagt.
Und mein kleiner Fernseher geht nicht an, wenn ich rauftippe, obwohl ich doch voll gerne ein paar Filme schauen würde... nächsten Flug klappts dann bestimmt.
Also höre ich positiv gestimmt meine gedownloadete Sternenguckerplaylist und warte aufs Essen, weil man ja beim Fliegen sonst nichts besseres zu tun hat (außer vielleicht noch Glückskekse öffnen, in meinem stand "Some advices from others are good from time to time", vielleicht gibt mir ja irgendwer ein paar Ratschläge in Australien).
Neben uns wird gerade der Alkoholvorrat präsentiert, ob ich mir da ein Schlückchen gönnen sollte? Lieber den Wasservorrat erneuern.

Das Essen war echt gar nicht so schlecht. Ich hatte den Cottage beef pie mit Kartoffelbrei und irgendeiner nicht erkennbaren Gemüsemischung, die ich aber auch gegessen habe, weil morgen soll ja die Sonne scheinen (vor allem für alle in Deutschland, die brauchen's jetzt sicher mehr als ich - sieht aber bestimmt eher schlecht aus). Aber der Brownie, den es zum Nachtisch gab, war einfach mega lecker, kam aber trotzdem nicht an das ran, was ich heute noch ein letztes mal bei Omi bekommen hab. 

Update: Es gab sogar movie snacks!! Was ein Premiumflug. Wir landen in einer Dreiviertelstunde und ich hab jetzt die Gelegenheit genutzt, in den letzten Stunden endlich auch mal The Greatest Showman zu gucken. Kannte ja die Musik schon und der Film war echt nice, außer dass ich ein paar Charaktere manchmal schlagen wollte. 

So, jetzt im Flughafen in Doha. Bis wir uns mit dem WLAN verbinden konnten hats auch 'ne Weile gedauert. Sind jetzt gleich auf der Suche nach den Ruheräumen, nachdem wir herausgefunden haben, wo wir morgen um 8 Uhr morgens hinmüssen. Wenigstens sind wir hier schonmal durch die Security.

Song of the day: Goodbye von Jason Derulo, das ist ein echt krasser Ohrwurm und passt halt einfach.


0

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: