Geisterstadt oder Massenmetropole? Bogota!

Geisterstadt oder Massenmetropole? Bogota!

Nach Salento sind wir wieder zurück in die Hauptstadt Bogota geflogen. Hier wollten wir die letzten gemeinsamen Tage mit Jonas Papa verbringen.
68 mal gelesen0
  • Belljo☺
    Gepostet am 12. Mai
    Da wo der Kaffee wächst

    Da wo der Kaffee wächst

    Mit dem Bus fuhren wir ca. 1 Stunde von Pereira nach Salento und bereits die Fahrt war schon schön durch die beeindruckende Landschaft, ein riesiges Kaffeeanbaugebiet.
    34 mal gelesen0
  • Belljo☺
    Gepostet am 12. Mai
    Dreimal Pisco sour bitte!!

    Dreimal Pisco sour bitte!!

    Mit dem Flieger ging es von Cusco aus weiter in die Hauptstadt Lima. Dort angekommen fuhren wir direkt mit dem Taxi in Richtung Busbahnhof und von dort aus mit dem Bus nochmal gute zwei Stunden in die Stadt Pisco. Eeendlich sahen wir hier zum ersten Mal wieder das Meer=)
    24 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 06. Mai
    Machu Picchu

    Machu Picchu

    Unser Ausflug zum Machu Picchu war ein ganz schöner Trip. Wir sind morgens ganz früh aufgestanden, sodass wir um 6 Uhr schon an der Bushaltestelle waren.
    26 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 06. Mai
    Auf nach Peru!!

    Auf nach Peru!!

    Vom Titicacasee ging es ca. 12 Stunden mit dem Bus über die Grenze nach Peru. Unser Ziel war die schöne Stadt Cusco.
    21 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 01. Mai
    Die Vögelein, die Vögelein vom Titicacasee

    Die Vögelein, die Vögelein vom Titicacasee

    Von La Paz aus, dauerte die Busfahrt gerade mal drei Stunden bis zum Titicacasee. Und das auch nur, weil wir mit einer Fähre übersetzen mussten.
    31 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 26. April
    La Paz

    La Paz

    Nachdem wir wieder heile und einigermaßen wohlbehalten in Uyuni angekommen sind, haben wir beschlossen auf eine zehnstündige Busfahrt nach La Paz zu verzichten und stattdessen mit dem Flugzeug nur eine Stunde zu fliegen.
    21 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 26. April
    Im bolivianischen Hochland

    Im bolivianischen Hochland

    Am nächsten Morgen ging die gute Fahrt dann wieder weiter. Zunächst ging es mir noch ganz gut, obwohl die Malaysier Jonas und mir freiwillig die vordere Sitzbank im Auto überließen, aus Angst ich würde ihnen in den Nacken kotzen.
    16 mal gelesen0
  • Belljo☺
    Gepostet am 23. April
    Willkommen in der Wüste!

    Willkommen in der Wüste!

    Nach unseren ersten entspannten Tagen in der Hauptstadt Boliviens, ging es dann mit dem Bus weiter nach Uyuni. Die Fahrt dauerte ca. 8 Stunden.
    29 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 22. April
    Parque de Tayrona

    Parque de Tayrona

    Nationalpark Tayrona mit Kokusnuss bewaffneti Affe.
    34 mal gelesen4
  • ninanesto
    Gepostet am 29. März
    Frühlingsgefühle in Bolivien

    Frühlingsgefühle in Bolivien

    Da wir nur einen kurzen Aufenthalt bei den Wasserfällen geplant hatten, ging es zwei Tage später schon direkt weiter nach Bolivien. Obwohl die Entfernung nicht soo groß war, ist es in Südamerika garnicht mal so einfach per Flugzeug schnell in ein anderes Land zu fliegen. Wir mussten zweimal umsteigen und waren den ganzen Tag unterwegs.
    43 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 26. März
    Südamerika wir kommen!

    Südamerika wir kommen!

    Nachdem ich ganz spontan donnerstags einen Flug gebucht hatte, hieß es dienstags schon wieder Abfahrt an den Flughafen=) Aber auch diesmal war es alles eine lustige Situation und ich war nicht ganz alleine.
    49 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 19. März
    Uruguay

    Uruguay

    Von Buenos Aires aus ging es mit der Fähre rüber nach Uruguay. Dort habe ich mich in der Hauptstadt Montevideo wieder mit Jürgen getroffen.
    10 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 17. März
    Buenos Aires

    Buenos Aires

    In Buenos Aires ist an sich nichts Spannendes passiert. Deshalb mache ich hier auch nicht viele Worte.
    46 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 17. März