juphicalexontour
vakantio.de/juphicalexontour

Die Kinder schlafen früh gefühlt ewig. Gut, gehen aber auch spät ins Bett. So what? Ist Urlaub.

Heute sollte also unsere Paris Tour starten. Ein Tag um zumindest das Bekannteste zu sehen. Gegen 11 starten wir mit Fahrrädern unsere bekannte Strecke. Halbe Stunde brauchen wir ungefähr bis zur Innenstadt. Zwischendurch sehen wir eine Pattisserie an der wir nicht vorbei kommen. Lecker Baiser schoko Törtchen mit mindestens 3000 Kalorien. Egal... Mama bestellt großkotzig auf französisch ;)

Bis zu dem Eiffelturm Aufstieg haben wir noch etwas Zeit. Wir holen uns im Delikatessen Supermarkt Essen und Trinken für unterwegs. Dann muss jule pullern. Schnell in der vollen Großstadt eine unbeobachtete Ecke finden... 😆

Wir gehen zum Eiffelturm. Mit dem Onlineticket sind wir ruckzuck drinnen und dürfen Treppen steigen. Das ganze Areal ist abgesperrt ohne Sicherheitscheck kommt hier keiner rein. Jule mault mal wieder. Treppen steigen will sie nicht, während die Jungs hochrennen. Wir gehen bis zur zweiten Etage. Machbar mit mittlerer Kondition aber man ist durch danach. Dann heißt es Aussicht genießen und wieder runtersteigen. Auf zur Bustour und den Rest sehen. Arc de Triomphe, Champ-Elysee, Notre Damme. Wie in Rom - es geht kaum vorwärts im Stadtverkehr. Kein Wunder, dass sich dort die E-Roller schon durchgesetzt haben. Die Kinder schlafen ein, wir kucken und schießen Fotos. Die Pariser- immer schick gekleidet. Die Frauen in hohen Hacken. Daneben kommt sich fast vor wie ein Dorftrampel. 

Gegen 18 Uhr geht es zurück. Wir schmeißen uns erschöpft in die Campingstühle. Die Kinder haben immer noch Energie für 5 und haben eine gute Geschäftsidee. Sie verkaufen die liegen gebliebenen Kopfhörer aus dem Bus auf dem Campingplatz. Sie verdienen sich knapp 9€  und sagen Geld verdienen wäre so einfach ;) 

Wir fallen ins Bett. Morgen geht es weiter Richtung Atlantikküste. 

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: