Geschichten vom roten Rucksack

~~ein Jahr unterwegs~~

German Evening & Abschiedsparty

Unsere Erlebnisse der letzten zwei Wochen...

Es gibt unseren leckeren Schokokuchen, weil unsere Mitbewohner ihn sich wünschen! Doch diesmal backt Julian ihn und er schmeckt wieder sehr gut. Jay findet sogar den passenden Namen für den Kuchen: kimchoc 

Das gefällt mir sehr gut. 😏


Am Samstag steigt erneut eine Party. Das Thema ist diesmal German food und so kaufen Julian und ich alles für unsere Rezepte ein. Das Menü sieht wie folgt aus:

erster Gang: Salat

zweiter Gang: Kartoffelpürree mit Spiegelei und Spinat

dritter Gang: Geschnetzeltes mit Spätzle und Champignons

vierter Gang: Apfelcrumble

Da wir für das Essen zuständig sind, besorgen die Jungs die Getränke. Außerdem besorgt Julian alles für ein Bier-Pong-Turnier, da die Jungs noch nie Bier-Pong gespielt haben. Der Druck ist ziemlich hoch, weil Julian erzählt, dass ich Weltmeisterin im Bier-Pong war. Meine Performance spricht da leider etwas anderes. Am nächsten Morgen geht es ans Aufräumen. Außerdem knüpfe ich ein Fußband für Khushbu, das ich direkt in meiner Insta-Story poste und meine erste Umfrage auf Insta starte. 😄

Erster Gang: Salat
Erster Gang: Salat
Zweiter Gang: Kartoffelpüree mit Spiegelei und Spinat
Zweiter Gang: Kartoffelpüree mit Spiegelei und Spinat
Dritter Gang: Geschnetzeltes mit Spätzle
Dritter Gang: Geschnetzeltes mit Spätzle
Vierter Gang: Apfel Crumble
Vierter Gang: Apfel Crumble


Die Woche darauf ist bei mir richtig stressig. Da am Mittwoch eine endgültige Abschlussbegehung des Gebäudes durch die Stadt ansteht, gibt es so viel zu tun, dass ich jeden Tag viele Überstunden mache. Der ganze Schutz auf allen 26 Etagen mit jeweils sechs Apartments, auf den Fluren und in den Aufzügen muss raus! Es fliegt alles auf den Müll. Außerdem müssen alle Geräte und Materialien aus dem Gebäude und dürfen höchstens noch in einer kleinen Ecke in der Tiefgarage stehen. Am Ende besteht das Gebäude die Prüfung und alles entspannt sich wieder ein bisschen. Auch auf Julians Arbeit gibt es Neuigkeiten. Da seine Vorarbeiterin im Urlaub ist, wird Julian zum Teamleiter und bekommt sogar den Schlüsselbund mit allen Schlüsseln für das Gebäude und die Aufzüge. Natürlich verläuft die Woche nicht ganz glatt und so gibt es Stress, weil eine Mitarbeiterin versucht eine andere Mitarbeiterin zu feuern. Der Grund: sie hat dem "Jungs-Team" geholfen. Das hört sich vielleicht seltsam an... ist es auch! 🤨😄

Auf Julians Baustelle ist es so geregelt, dass die Geschlechter getrennt arbeiten. Das heißt, die Jungs machen "Jungs-Arbeit", die aus Tragen von Sachen besteht und es gibt die Mädels, die "Mädels-Arbeit" machen, die aus Fegen und Saubermachen besteht. Ist den Mädels etwas im Weg, dann müssen sie die Jungs rufen und dürfen die Sachen nicht selbst wegtragen... egal wie leicht die Sachen sind!  

In der besagten Woche arbeitet ein Mädchen mit den Jungs zusammen, weil sie sich langweilt und keine Aufgabe hat. Als die Kollegin das sieht ist sie so aufgebracht, dass sie die Helferin feuert. Und ein Kollege, der das Mädchen in Schutz nehmen will, wird angefahren mit "Shut up!". 😅 Am Ende nimmt Julian die "Schuld" auf sich und die Wogen glätten sich wieder. 

Julians Ausblick auf der Arbeit
Julians Ausblick auf der Arbeit
Kims Ausblick auf der Arbeit
Kims Ausblick auf der Arbeit
Julians Kunstwerk auf der Penthouse-Terasse
Julians Kunstwerk auf der Penthouse-Terasse


Die neuste Neuigkeit beim Thema Essen: Tim Hortons hat einen neuen Donut. Er heißt oreo dream und besteht aus einzelnen Schoko-Timbits, die zu einem Kringel zusammen gelegt, mit Oreo-Cream bestrichen sind und als Topping einen halben Oreo-Keks haben. 🤤 Wirklich sehr sehr lecker! 

Oreo Dream Donut
Oreo Dream Donut


Am letzten Samstag gibt es eine Happy Send Off Party. Erst kaufen wir eine Menge Essen ein und so gibt es Pizza, selbst gemachte Burger à la Khushbu und Pommes. Außerdem startet ein letztes Bier-Pong-Tunier. Die Gruppen werden ausgelost und so stehen die Teams wie folgt fest: 

* Jay & Kim

* Thomas & Julian

* Khushbu & Athul

Thomas und Julian gewinnen am Ende und wir wollen eine zweite Runde mit neuen Teams spielen. Diesmal spielen Khushbu und Julian, Jay und Athul, Thomas und ich in Teams. Nach einem mehr als dramatischen Spiel mit Missverständnissen, einer handfesten Fehde und einigem Zank stehen die Sieger feste: Thomas und ich! 😂🏆

Am Abend kommt dann die Überraschung: unsere Mitbewohner haben uns einen Abschieds-Schoko-Kuchen gekauft, den Julian und ich zusammen anschneiden. So ist es am Ende noch richtig emotional und wir versprechen nach unserem Roadtrip wieder zukommen! 💖

Khushbus Burger
Khushbus Burger
Pizza
Pizza
Überraschungs-Happy-Send-Off-Kuchen
Überraschungs-Happy-Send-Off-Kuchen
Erstes Pier-Pong-Spiel
Erstes Pier-Pong-Spiel
Zweites Bier-Pong-Turnier
Am nächsten Morgen



Heute sind wir bei einem Indian lunch von Julians Kollegen eingeladen. Das Essen ist sehr lecker. Wir essen traditionell auf dem Boden und nach einiger Zeit schlafen mir meine Füße ein, weil ich es nicht gewohnt bin. 😅

Das Paar lebt ein bisschen außerhalb. Die Häuser hier sind richtig schön und es gibt Vorgärten, die wir in der Innenstadt recht selten sehen. Der einzige Nachteil ist, dass die beiden nicht zu Fuß zur Arbeit laufen können. Die Zeit verfliegt wie im Fluge und wir erfahren einige interessante Details vom Leben in Indien. Klar, dass ich auch in ein kleines Fettnäpfchen trete und euch diese Story nicht vorenthalten will: Da es so warm und sonnig ist, entscheide ich mich für eine kurze Hose und ein Top: Für mich ein normales Sommeroutfit. Anushka erzählt uns, dass in Indien die Gesellschaft  sich extrem ins Leben der Einzelnen einmischt. Es wird viel getratscht und verurteilt, wenn man nicht dem perfekten oder "normalen" Bild entspricht. Und so ist es zum Beispiel normal, dass man auch zu Hause immer lange Kleidung - sprich lange Hose und langärmeliges Oberteil - trägt. Es gehört sich nicht, Haut zu zeigen. Und so lausche ich dieser Erzählung in meiner kurzen Hose und meinen unbekleideten Armen. Mein Kommentar "Oh, da bin ich heute ein bisschen underdressed..." wird belächelt. 😂

Als wir später zu Hause sind und ich Khushbu die Geschichte erzähle, sagt sie mir, dass sie mich "vorgewarnt" hätte, wenn sie gewusst hätte, dass ich dieses Outfit wähle. Aber andererseits sind wir aktuell nicht in Indien und so ist alles gut. 

Unser Indisches Dinner
Unser Indisches Dinner
zu Besuch bei Anushka und Virag
zu Besuch bei Anushka und Virag

Ich hoffe ihr genießt alle den Sommer, egal was ihr anhabt! 😄☀


Jetzt noch zwei Wochen arbeiten und dann startet unser Roadtrip. Wir haben in der letzten Woche ein Auto gemietet. Es wird ein Jeep Compass oder eine ähnliche Größe. 

Ich freue mich schon riesig auf dem Monat. Nur Julian und ich mit der Straße und viel viel Natur. Auf die freue ich mich schon unglaublich nach der ganzen Großstadt-Zeit! 🏕🏞

#happy send off party#tratitionen#arbeit #jeep compass#german food#bier-pong-tunier

Kommentare

Kati
Ich liebe deine Berichte. Es ist, als wäre man dabei 😘