alloraciaotutti
alloraciaotutti
vakantio.de/alloraciaotutti

Grado 2010 - Tag 2

Veröffentlicht: 10.06.2024

Dienstag, 8.6.2010

7:30 Uhr. Der Tagesrhythmus hat sich an Italien angeglichen: spät schlafen gehen, spät aufstehen. Christian geht Tennis spielen und wir warten noch aufs Frühstück.

Danach schlendern wir durch die Stadt zum Geschenkekauf und Mittagessen. "Agli Artisti" hat allerdings zu, so setzen wir uns in den Garten vom "Ristorante Adriatico" und speisen vorzüglich.

Lisa erobert das Herz der Wirtin sofort: "Mi chiamo Lisa" und "grazie" öffnen alle Tore.

Nach Vorspeise und primi piatti (risotto sepie nero) wird uns ein 1,7 kg Rombo zubereitet mit Kartoffeln und Tomaten-Zwiebel-Gemüse. Äußerst lecker und da wir so nett sind (oder weil wir einen 90-Euro-Fisch bestellt haben) geht caffe und grappe aufs Haus.

Sprachlich teilt sich Grado in 2 Lager: italienisch und österreichisch in allen Facetten. Und sensationellerweise keine Piefkes - herrlich!

Dem italienischen Zeitplan folgend fahren wir um 16:00 an den Strand vom Vorjahr und erfreuen uns des tollen Wellenganges.

Damit der Ranzen wächst, gibt es am Abend noch Carpaccio auf Ruccola-Salat. Mamas SMS ist eindeutig: "Ich freu mich schon so auf euch!"

Wir sitzen und trinken noch bis ca. 0:51 Uhr, dann fällt Lisa mit einem lauten Knall aus dem Bett. Wenn man unbedingt auf der linken Betthälfte schlafen will, dann ist Lisas Linksdrall nicht von Vorteil. Nichts passiert.

Antworten

Italien
Reiseberichte Italien