20. - 22.03.2017

In und um Stellenbosch dreht sich alles um die Winzerei. Die Umgebung ist für seine fruchtbaren und hochwertigen Weinanbaugebiete bekannt. Die ca. 120 Weingüter werden hier "wine estates" genannt und tragen schicke Namen wie Lanzerac oder Blaauwklippen Cellar.

Zufahrt zum Neethlingshof
Zufahrt zum Neethlingshof


Auf dem Weg nach Stellenbosch mehrten sich die Hinweise auf die bestehende Wasserknappheit. Die Preise für das Trinkwasser im Supermarkt sind im Verhältnis zum östlichen Teil des Landes angestiegen (5 Liter = 19 Rand = ca. 1,40 EUR). 

Hitzewelle in Stellenbosch
Hitzewelle in Stellenbosch


Unsere neue Unterkunft hatten wir dieses Mal über airbnb.de gebucht. Alles war wie beschrieben. Ein wirklich schickes Haus und eine hilfsbereite Gastgeberin. Diese hat uns für den zweiten Tag sogar ihre Mountainbikes zur Verfügung gestellt.

Drahtesel
Drahtesel


Gleich nach der Ankunft wurden wir von unserem Touristenführer Alan mit seinem Van abgeholt. Alan hatten wir als Tasting-Guide gebucht, um uns die ersten Weingüter zeigen und ein bisschen Grundwissen über die Winzerei vermitteln zu lassen. Mit an Bord war eine vierköpfige Lehrergruppe aus den USA. Diese macht derzeit ebenfalls eine Weltreise, jedoch mit einem anderen Hintergrund. Diese Lehrer / Professoren einer Universität in Colorado haben sich für 4 Monate von ihrem eigentlichen Job freistellen lassen um auf einem Kreuzfahrtschiff zu unterrichten. Das Ganze nennt sich "Semester At Sea" (http://www.semesteratsea.org) und steuert mit dem ehemaligem Traumschiff "MS Deutschland" (jetzt: World Odyssey) internationale Häfen an. Mit ca. 700 Studierenden an Bord geht es innerhalb von 105 Tagen von San Diego bis nach Hamburg. Eine beeindruckende und nennenswerte Geschichte!

Weinkeller bei Asara Wine Estate
Weinkeller bei Asara Wine Estate


Die eine Professorin outete sich gleich mit ihrem Fachgebiet der Philosophie und der religiösen Ethik. Die meiste Zeit haben wir jedoch über das Schiff, Südafrika und die Weingüter sprechen können... Glück gehabt ;-)

Die Weingüter selbst zeigen sich natürlich von ihrer Besten Seite. Malerische Weinhänge, prunkvolle Einfahrten, wunderschöne Gebäude und natürlich überall ein unverwechselbares Logo des jeweiligen Weingutes. Die machen das hier schon wohl paar Tage länger. 

Alan erklärte uns zunächst, wie das so mit der Winzerei funktioniert. Es folgten einige Fakten zu den Rebsorten, Fässern und der Weinprobe selbst (z.B.: Wie halte ich mein Weinglas richtig? Wie erschmecke ich die Zutaten? Wie spucke ich meinen Wein richtig aus? ...)

Die Weinproben sehen alle sehr ähnlich aus. Für 25 - 75 Rand (2 - 6 EUR) erhält man drei bis fünf Weine zum Probieren. Diese darf man anhand einer Liste auswählen. Einige Weingüter bieten hierzu Käse, Cracker und Marmelade an. Das ist in jedem Fall zu empfehlen. Wein, Käse und Marmelade: eine richtig gute Kombination!

Weinprobe bei Blaauwklippen Wine Estate
Weinprobe bei Blaauwklippen Wine Estate


Nach 2 - 3 Weingütern wird auch schnell klar, warum man sich einen Fahrer oder einen Guide besorgen sollte. Den zweiten Tag haben wir dann auf den Fahrrädern absolviert. Innerhalb eines Umkreises von 10 - 15km wurden von uns vier Weingüter angefahren. Bei 38 Grad ein ganz schönes Abenteuer. In den zwei Tagen erreichte Stellenbosch pünktlich zum meteorologischen Herbstbeginn eine regelrechte Hitzewelle. Die Mühen haben sich gelohnt. Der Wein schmeckte umso besser!

Weinhang Delheim
Weinhang Delheim


Insgesamt haben wir feststellen können, dass die südafrikanischen Weine deutlich trockener als unsere Heimischen sind. Da wir meistens an einem halbtrockenen Spätburgunder hängen, musste man sich ein wenig auf die neuen Geschmäcker einstellen. Nach den zwei Tagen konnten wir uns aber auf einen Favoriten einigen. Der Gewürztraminer ist ein typisch südafrikanischer goldschimmernder Weißwein. Mild säuerlich und ziemlich aromatisch.


Stellenbosch und seine Weingüter... Immer eine Reise wert!

(Unsere letzte Station in Südafrika wird uns direkt in das Zentrum von Kapstadt führen. Hier werden wir 4 Nächte verbringen).

#stellenbosch#wein#wine-tasting#weingüter#gewürztraminer
Kommentare